Blogbeitrag zum Thema Aufruettelnde Werbung Beispiel Aidshilfe
Blogbeitrag zum Thema Aufruettelnde Werbung Beispiel Blutspendendienst
Blogbeitrag zum Thema Aufruettelnde Werbung Beispiel Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Blogbeitrag zum Thema Aufruettelnde Werbung Beispiel Deutsche Diabetes Hilfe
Blogbeitrag zum Thema Aufruettelnde Werbung Beispiel DKMS Deutsche Knochenmarkspende
Blogbeitrag zum Thema Aufruettelnde Werbung Beispiel Greenpeace
Blogbeitrag zum Thema Aufruettelnde Werbung Beispiel Welt Hunger Hilfe

Aufmerksamkeit, Anregung, Aufrütteln

Außenwerbung nutzen um gesellschaftlich wichtige Themen anzusprechen:

Die aktuellen Nielsenzahlen belegen es: Unter den Wachstumstreibern der Medienbranche ist Außenwerbung jetzt die klare Nummer 2 nach TV, der Marktanteil steigt auf 6,7 %. Mit 5,6 % Umsatzzuwachs setzt sich Out of Home auch in diesem Jahr deutlich vom bislang schwach wachsenden Gesamtmarkt (plus 1%) ab.

Mit knapp 20 Mio. € OoH-Umsatz im 1. Halbjahr 2017 nutz(t)en auch caritative Organisationen das Medium Außenwerbung um auf Missstände und Nöte aufmerksam zu machen. Durch das Reichweitenmedium Plakat kann eine breite Masse in der Bevölkerung angesprochen werden.

Doch warum wird Außenwerbung genutzt?

Ein Punkt ist sicher, dass OoH nicht teuer ist. Der Brutto TKP liegt bei 5,19 €*. Des Weiteren kann der Plakateinsatz regional und lokal ausgesteuert werden. Der Bekanntheitsgrad der Organisation wird durch OoH erhöht und es kann zur Meinungsänderung oder -verfestigung geführt werden. Durch immer wieder auftretende Werbeauftritte kann Vertrauen und Glaubwürdigkeit in caritative Organisationen aufgebaut werden. Außerdem gilt Plakat als ein akzeptiertes und nicht-störendes Medium im Straßenumfeld. Letztendlich eignet sich Out-of-Home besonders gut, da sich die implizite Wahrnehmung mit einer hohen Kontaktdosis paart!

*Brutto TKP Basis Vollbelegung 1 Belegungszeitraum National inkl. Pendler entlang ma Plakat 2016 der Medien Mega-Light, Ganzsäule, Großfläche, City-Light Poster und –Säule.

Wir wünschen bis dahin noch viele sonnige Momente!

Johanna und Sibylle

Quelle: FAW; Nielsen Company Germany; ma 2016 Plakat

Vorheriger Beitrag
Wissenswertes aus der Mediaplanung
Nächster Beitrag
Digital Out of Home – digitale Außenwerbung weiter auf Erfolgskurs

Ähnliche Beiträge

Menü
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen