“Alle sind sich darin einig, dass bei einer schweren Erkrankung oder im Notfall schnell und sicher Blutkonserven zur Verfügung stehen müssen”, sagt Prof. Dr. Cornelius Knabbe, Direktor des Instituts für Laboratoriums- und Transfusionsmedizin am Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen.

“Und doch geht die Bereitschaft zum Blutspenden zurück – und das nicht nur in der Sommerzeit.” Dagegen will der Mediziner, der über sein Institut einen der größten universitären Blutspendedienste in Deutschland leitet, etwas tun. Rechtzeitig zum Weltblutspendetag am 14. Juni startete in der vorletzten Woche eine neue Blutspendekampagne für Bielefeld. Im Mittelpunkt: Die rote Blutbahn, die ab sofort unterwegs ist und mit einer kessen Botschaft ein Anliegen vermittelt, dass sich die Bürgerinnen und Bürger zu Herzen nehmen sollen. “Wir transportieren gerade bis zu 391 Liter potentielles Spenderblut”, so lautet der Aufdruck an der Längsseite. Ein tolles Beispiel, wie man mit Medien spielen und so noch mehr Aufmerksamkeit für Kampagnen bekommen kann.

So wurde die Blutbahn nicht nur im Beitrag der WDR Lokalzeit zur Werbekampagne gezeigt, sondern auch zur Kreation des Tages  auf der W&V-Website gekürt.

Der Zeitraffer-Film, den das HDZ während der Folierung der Bahn erstellt hat, bietet außerdem spannende Einblicke hinter die Kulissen.

Quelle: www.stroeer.de

26.06.2017

weg.de wirbt auf CLPs
Lufthansa rollt den roten Teppich aus
Menü
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen