Insgesamt 14 US-amerikanische Außenwerber stellen in ihren Netzwerken Werbeplatz zur Verfügung, um landesweit zum National Missing Children’s Day nach vermissten Kindern suchen zu können. Dabei wird mit Geo-Targeted Digital-out-of-Home gearbeitet. Für die Kampagne wurden seitens der Branche Werbeflächen im Wert von mehr als 3 Millionen US-Dollar gespendet, um regional ausgerichtet und mit Fotos vermisster Kinder in den USA gezielt suchen zu können. Die vom National Center for Missing & Exploited Children (NCMEC) und der Kreativagentur M/H VCCP gegründete Kampagne Runaway Train 25 wird dazu auf mehr als 450 Screens und LED-Flächen gezeigt, um vor und am Nationalen Tag der vermissten Kinder am Samstag, dem 25. Mai 2019, auf das Problem aufmerksam zu machen.

Quelle: https://invidis.de/2019/05/dooh-content-suche-nach-vermissten-kindern-mit-geo-targeting/#more-220333

23.05.2019

Interaktive Live-Brand-Area für Nespresso
Amazon Prime bringt MR-Apokalypse an den Times Square
Menü
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen